Home     Artists     Contact
 
 
 

Back to artist

 
Repertoire FAURÉ QUARTETT
 

Programmes for 2019/2020

Programme 1 : Genial und einsam

Johannes Brahms I Klavierquartett A-Dur op. 26
Modest Mussorgsky I Bilder einer Ausstellung (Bearb. für Klavierquartett)

Obwohl die Kompositionen eines Brahms und eines Mussorgsky so populär sind, waren die beiden doch mitunter schwierig im Umgang mit ihren Mitmenschen. Der eine grantelte und stieß durch Wortkargheit vor den Kopf, während der andere sich in den Alkohol flüchtete. Zwar waren beide aktiv im Kreise wichtiger künstlerischer Zeitgenossen und Freunde wie den Schumanns oder dem sogenannten russischen
„Mächtigem Häuflein“, aber das Gefühl der Einsamkeit und des Verlassenseins kannten beide nur zu gut – nie waren sie z. B. verheiratet. Diese menschlichen Eigenschaften machen die beiden Persönlichkeiten aber doch nur noch faszinierender.

 
Programme 2: Bilder zweier Ausstellungen

Sergei Rachmaninow I aus Etudes tableaux op. 33 & 39 (Bearb. für Klavierquartett)
Robert Schumann I Klavierquartett Es-Dur op. 47
Modest Mussorgsky I Bilder einer Ausstellung (Bearb. für Klavierquartett)

Die Fauré Quartett-Versionen der beiden russischen Meisterwerke überzeugen durch Intimität, Farbenreichtum und symphonische Größe und klingen für manche russischer als die Orchestrierungen beider Werke. Dabei war es auch Schumanns Tonsprache, die durch ihren nationalen Geist und die romantische Verwurzelung der russischen Komponistengeneration um Mussorgsky den Weg zu einem original-russischen Klang wies.

Programme 3: Romantische Natur

Sergei Rachmaninow I Etude tableaux, op. 39,2 („La mer et les mouettes“)
Antonin Dvorak I Klavierquartett Es Dur op. 87
Johannes Brahms I Klavierquartett A-Dur op. 26

Die Verbindung von Mensch und Natur, die Widerspiegelung der inneren in der äußeren Welt des Betrachters und umgekehrt - sei diese Welt wild oder geordnet - ist etwas, welches die Musik des 19. Jahrhunderts ganz echt und direkt vermittelt.
Die hörbare Liebe dieser Romantiker zur Natur äußert sich in ihrer eigenen Sprache und entführt uns zuweilen an die Russische Ostsee, in den Böhmischen Wald oder in die Ungarische Puszta...

Programme 4: Schubertliebe

Franz Schubert I Adagio und Rondo Concertante
Stefan Heucke I Klavierquartett op. 91 (dem Fauré Quartett gewidmet)
Johannes Brahms I Klavierquartett A-Dur op. 26

Schubert inspiriert und fasziniert Hörer und Komponisten, sein Werk ist zeitlos. Sowohl Brahms, dessen Schaffen sehr unter dem Einfluss von Bachs aber auch Schuberts Musik steht, als auch der lebende Komponist Stefan Heucke beschäftigen sich in ihren Klavierquartetten mit Schubert und zitieren ihn: Heucke das Lied „Der König in Thule“ - traurig und melancholisch - und Brahms eher scherzhaft im Scherzo des A- Dur Klavierquartetts, nämlich einen Gedanken aus Schuberts B-Dur Trio.

Programme 5 : 4 Temperamente

Literaturkonzert mit Dominique Horwitz, Sprecher
Musik von Schumann, Rachmaninow, Satie, Chausson und Walton, u.a.
Texte von Brecht, Handke, Nadolny, Baudelaire und Hildegard von Bingen, u.a.

Seit über 2000 Jahren, seit Aristoteles, Hippokrates & Co., beschäftigt sich der Mensch mit den Vier Temperamenten und ein jeder trägt sie in sich. In einer temperamentvollen Text- und Musikcollage begeben sich die fünf Akteure auf einen Trip durch die Extreme der menschlichen Seele: Das Fauré Quartett nimmt dabei das Publikum atmosphärisch passend an die Hand, während Dominique Horwitz kongenial vom Sanguiniker über den Melancholiker und Choleriker zum Phlegmatiker mutiert.

Possible dates 2019:
19 - 26/09/2019
17 - 20/10/2019 (17.10 Hamburg)
14 - 21/11/2019
27/11/2019: Wigmore Hall
9 - 15/12/2019

Possible dates 2020:
13 - 19/01/2020
27/02 - 3/03/2020 (29/02 Neubeuern)
30/04 - 8/05/2020
11 - 21/06/2020

top